plende

§1 Gründliche Definitionen

 

    1. Der Online Laden  – https://senric.com/
    2. Der Verkäufer ist ein Unternehmen:  Mastermix Miroslaw Madra, Steuer-Identifikationsnummer: 9121669965, E-Mail: info@senric.com
    3. Die Anschrift des Verkäufers – Wenn in den Vorschriften der Anschrift des Verkäufers angegeben ist, bedeutet dies die folgenden Daten:
      Der Hauptsitz: Boleslawa Prusa Str. 9, 55-220 Jelcz-Laskowice , Polen
      Die E-Mail-Adresse: info@senric.com
    4. Der Kunde – eine physische Person mit voller Befähigung oder beschränkt (in gesetzlich zulässigen Fällen) auf Rechtsakte, eine juristische Person oder eine Organisationseinheit ohne Rechtspersönlichkeit, die das Gesetz als Rechtskraft gewährt und die einen Verkaufsvertrag mit dem Verkäufer abgeschlossen hat oder beabsichtigt.
    5. Der Verbraucher – eine physische Person, die mit dem Verkäufer ein Rechtsgeschäft abschließt, das nicht in direktem Zusammenhang mit seiner geschäftlichen oder beruflichen Tätigkeit steht.
    6. Der Verkaufsvertrag – Ein Verkaufsvertrag für das Produkt, der auf der Website den Online Laden sich befindet und zwischen dem Kunden und dem Verkäufer durch den Online Laden geschlossen wird.
    7. Die Waren – Produkte, die der Kunde durch den Online Laden kauft, das bedeutet z.B. Gewichtsdecken, Gewichtsauflagen, Gewichtskissen, gewichtete Luftdecken us.w.
    8. Die Bestellung – die Absichtserklärung des Kunden, die durch den Online Laden abgegeben wird und Folgendes angibt: Art und Menge der Ware im Sortiment den Online Laden zum Zeitpunkt der Bestellung, Zahlungsmethode, Lieferungsart der Ware, Lieferungsort der Ware und Kundendaten.
    9. Das Bestellungsformular – eine elektronische Dienstleistung, ein Formular auf einem elektronischen Medium, das im Online Laden verfügbar ist und die Übermittlung und Ausführung der Bestellung ermöglicht, einschließlich des Hinzufügens von Produkten zum elektronischen Warenkorb und der Angabe der Bedingungen des Kaufvertrags, einschließlich der Liefer- und Zahlungsmethode.
    10. Die Bestellungsabwicklungszeit – Die Zeit, in der Bestellung vom Verkäufer abgeschlossen, das bedeutet: verpackt, versiegelt und weiter nach den Kunde senden – Versandart der Lieferung ist gemäß mit den Wunsch des Kunden.
    11. Der Arbeitstag – ein Tag von Montag bis Freitag, außer an Feiertagen und Festen.
    12. Das Gesetz – das Gesetz vom 30. Mai 2014 über Verbraucherrechte (polnisches Bundesgesetzblatt von 2014 Punkt 827, einschließlich Veränderungen ).

 

 

§2 Allgemeine Bestimmungen

 

  1. Der Verkäufer erklärt, dass er alle erforderlichen Regeln zum Schutz persönlicher Daten des Kunden einhält, die unter anderem im Gesetz vom 10. Mai 2018 zum Schutz persönlicher Daten und in Übereinstimmung mit den Bestimmungen der Verordnung des Europäischen Parlaments und des Rates 2016/679 (Datenschutz-Grundverordnung, Amtsblatt EU. L 119 ). Der Kunde erklärt sich damit einverstanden, dass der Verkäufer personenbezogene Daten ausschließlich zu diesem Zweck sammelt, speichert und verarbeitet, der in direktem Zusammenhang mit der Durchführung der im Online Laden bestellten Dienstleistungen / Waren steht. Detaillierte Bedingungen für die Erhebung, Verarbeitung und den Schutz persönlicher Daten durch den Verkäufer sind in der “Online-Datenschutzrichtlinie” festgelegt.
  2. Durch die Bestellung im Laden hat der Kunde die Möglichkeit, die Bestimmungen und die “Datenschutzrichtlinie” zu lesen, indem er deren Inhalt akzeptiert, indem er das entsprechende Feld im Formular markiert. Um die Bestellung abzuschließen, müssen Sie die Bestimmungen der Vorschriften akzeptieren. Bitte beachten Sie, dass der Abschluss des Verkaufsvertrags über das Internet und die Annahme der Vorschriften die Verpflichtung zur Zahlung der bestellten Waren mit sich bringt.
  3. Der Kunde kann sich damit einverstanden erklären, vom Verkäufer kommerzielle Informationen und Werbungen auf elektronischem Wege durch Abonnieren von NEWSLETTER zu erhalten.
  4. Der Kunde, der die durch den Online Laden durchgeführten Dienstleistungen des Verkäufers nutzt, ist verpflichtet, diese Bestimmungen einzuhalten, soweit dies für die Ausführung der Bestellung erforderlich ist und nicht gegen geltendes Recht und die Grundsätze des sozialen Zusammenlebens verstößt.
  5. Der Verkäufer realisiert Bestellungen auf polnischem Staatsgebiet, realisiert auch Bestellungen von Kunden in ganze Europa sowie nach vorheriger Festlegung der Lieferbedingungen auch nach anderen weiteren Ländern aus.

 

§3 Nutzungsbedingungen

 

  1. Dieser Online Laden  bietet Dienstleistungen auf elektronischem Wege an. Der Vertrag über die Erbringung von Dienstleistungen wird elektronisch geschlossen, indem der Online Laden -Kunde das Bestellformular ausfüllen kann.
  2. Das Ausfüllen des Bestellungsformulars ist so organisiert, dass jeder Kunde die Möglichkeit hat, sich damit vertraut zu machen, bevor er eine Entscheidung zum Abschluss eines Vertrags oder zur Änderung des Vertrags trifft.
  3. Der angegebene Dienstleistung die in. 1 Punkt beschreibt wurde, ist kostenlos aber erfordert jedoch möglicherweise den Zugang zum Internet. Für das ordnungsgemäße Funktionieren den Laden, das Durchsuchen des Katalogs, das Aufgeben von Bestellungen und das Schließen von Vereinbarungen sind die folgenden Hardwareanforderungen erforderlich: System, Browser.
  4. Die elektronische Bestellung kann 24 Stunden aufgegeben werden. 24 Stunden pro Tag, 7 Tage pro Woche.
  5. Der Kunde, der den Kauf im entsprechenden Bestellungsfenster abschließt, nachdem er die Bestimmungen für die Verarbeitung persönlicher Daten durch das Geschäft gelesen hat, wählt die Option “Ich bin damit einverstanden, dass der Online Laden im Bestellungsformular meine enthaltenen personenbezogenen Daten für den Zweck und den Umfang verarbeitet, der zur Ausführung der Bestellung erforderlich ist.” – Es ist notwendig, den Vertrag abzuschließen. Die Angabe Ihrer persönlichen Daten ist erforderlich, um eine Bestellung aufzugeben. Wenn Sie keine persönlichen Daten angeben, kommt dies dem Rücktritt vom Vertrag gleich.

 

§4 Vertragsbedingungen

 

  1. Um eine gültige und verbindliche Seite des Verkaufvertrags abzuschließen, wählt der Kunde gemäß den angezeigten Online-Laden-Angebot die Menge der Ware, die er kaufen möchte, und gibt, wenn möglich, die Merkmale des bestellten Produkts und dessen Spezifikation entsprechend an. Zusammen mit der Auswahl der Ware füllt der Kunde das Online-Bestellungsformular aus und gibt darin die Daten an, die für die Ausführung der Bestellung durch den Verkäufer erforderlich sind, wie z. B. Menge, Größe, individuelle Merkmale, Lieferungsort und Zahlungsmethoden, basierend auf den dem Kunden angezeigten Nachrichten und den auf der Website verfügbaren Informationen und in diesen Verordnungen enthalten.
  2. Im Laden bestellte Waren sind nicht vorgefertigte Produkte, die nach den Vorgaben des Verbrauchers hergestellt werden und seinen individuellen Bedürfnissen entsprechen.
  3. Die Größe der erhaltenen Waren kann vom Kunden im Rahmen der Festlegung der Bestellspezifikation gewählten Größe bis zu +/- 0,5 cm abweichen. Die angegebenen Farben im Katalog zur Auswahl und Bestellung der Ware können aufgrund der technischen Daten des Monitors und der Anzeige von den tatsächlichen Farben abweichen.
    Das Produktgewicht kann von dem auf den Ladens Website angegebenen Gewicht von +/- 50 Gramm abweichen.
  4. Wenn die Bestellung des Kunden nicht gemäß der von ihm festgelegten Spezifikation bearbeitet werden kann, wird der Kunde über diese Tatsache informiert, bevor der Bestellvorgang abgeschlossen ist.
  5. Die Registrierung eines Kundenkontos im Online Laden ist freiwillig und kostenlos.
  6. Umgehend  nach dem Eingang der Bestellung sendet der Verkäufer dem Kunden eine E-Mail an die bei der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse, eine Erklärung über die Annahme der Bestellung, die auch seine Bestätigung ist. Nach Eingang der Nachricht beim Kunden kommt ein Verkaufsvertrag zustande.
  7. Die Nachricht, in der die Bestellung zusammengefasst und bestätigt wird, enthält alle zuvor vereinbarten Bedingungen des Verkaufsvertrags, insbesondere Menge und Art der bestellten Ware, deren Spezifikation, den zu zahlenden Gesamtpreis (in polnischen Währung Zloty angegeben) sowie die Versandkosten

 

§5 Auftragsabwicklung

 

  1. Die Lieferungszeit für einen einzelnen Kunden beträgt ab 1 bis 5 Arbeitstage ab dem Tag, an dem der Kunde die Bestellung sendet. Für Produkte, die mit “Verfügbarkeit auf Wunsch” gekennzeichnet sind, wird die Lieferungszeit auf der Produktseite angegeben. Die Vertragsdauer besteht hauptsächlich von der Zeit für die Vorbereitung der Bestellung (Abschluss der Bestellung und Verpackung der Bestellung, Ausgabe des Pakets an den Kurier und in ausgewählten Fällen Herstellung der Ware). Die Lieferungszeit hängt von der gewählten Versandart ab und kann je nach Art des vom Kunden angegebenen Transports variieren.
  2. Im Falle außergewöhnlicher Umstände oder der Unfähigkeit, die Bestellung im angegebenen Punkt zu bearbeiten Innerhalb der Frist setzt sich der Verkäufer unverzüglich mit dem Kunden in Verbindung, um das weitere Verfahren einschließlich der Festlegung eines anderen Vertragsdatums festzulegen und die Versandart zu ändern.

 

§6 Lieferung

 

  1. Die Lieferung der Ware erfolgt über ein Speditionsunternehmen. Die bestellte Waren werden an Online-Bestellungsformular angegebene Kundenadresse geliefert und vom Kunden als Lieferungsadresse bestätigt.
  2. Der Kunde wird ständig über die Versandkosten informiert, diese werden beim Ausfüllen des Online-Bestellungsformulars angegeben. Die Höhe der Versandkosten hängt von dem Land ab, in das die Bestellung gesendet wird, der Menge der bestellten Waren, ihrem Gewicht und der Versandart.

 

§7 Zahlungsmethoden

 

  1. Der Verkäufer erlaubt je nach Verfügbarkeit die Zahlung der bestellten Waren in Form einer elektronischen Zahlung per Kreditkarte ( Visa, Visa Electron, MasterCard, Maestro ) oder per elektronischem Online-Banking über den Online-Zahlungsdienstleistungen wie z.B.: PayU, PayPal, Przelewy24.

 

§8 Rücktritt

 

  1. Bei gekauften Waren hat der Kunde, der Verbraucher ist, keinen Anspruch auf den ohne Angabe von Gründen aus der Ferne geschlossenen Vertrag (Artikel 38 des Gesetzes), da der Laden nicht vorgefertigte Artikel verkauft, die gemäß den Spezifikationen des Verbrauchers hergestellt wurden.

 

§9 Beschwerdeverfahren

 

  1. Bei Produktmängeln hat der Kunde das Recht, eine schriftliche Reklamation senden.
  2. Für die ordnungsgemäße Einreichung einer Beschwerde sollte der Kunde seine Daten wie Name und Nachname oder Firmenname, Wohnsitzadresse oder Firmenadresse und E-Mail-Adresse, Gegenstand der Beschwerde, wenn möglich die Bestellnummer zusammen mit einer Angabe des von der Beschwerde abgedeckten Zeitraums und der berechtigten Umstände angeben Einreichen einer Beschwerde ( Beschreibung dessen, woraus sie besteht ) oder welche Merkmale die bestellte Ware nicht aufweist, und gemäß den Zusicherungen des Verkäufers oder gemäß der Art und Weise, wie sie dem Kunden präsentiert wird.
  3. Wenn der Kunde ein Verbraucher ist, kann er anstelle des vom Verkäufer vorgeschlagenen Mangels einen Ersatz des Produkts durch ein Produkt verlangen, das mangelfrei ist, oder anstelle eines Ersatzes des Produkts, um die Beseitigung des Mangels zu fordern, es sei denn, es ist unmöglich oder würde ein übermäßiges Erfordernis erforderlich sein, den Artikel auf die vom Kunden gewählte Weise mit dem Vertrag in Einklang zu bringen Kosten im Vergleich zu der vom Verkäufer vorgeschlagenen Methode. Bei der Beurteilung der Mehrkosten werden der Wert des fehlerfreien Artikels, die Art und Bedeutung des festgestellten Mangels sowie die Unannehmlichkeiten berücksichtigt, denen der Kunde sonst ausgesetzt wäre.
  4. Wenn keine gesonderten Bestimmungen etwas anderes vorsehen, ist der Unternehmer  verpflichtet, auf die Beschwerde des Verbrauchers innerhalb ab 14 Tagen nach Eingang zu antworten. Wenn der Unternehmer nicht innerhalb der oben genannten Frist auf die Beschwerde geantwortet hat, so gilt die Beschwerde als angenommen. Der Unternehmer muss auf die Beschwerde beim Verbraucher schriftlich, das bedeutet aufs Papier, antworten oder auf einem anderen dauerhaften Medium ( USB-Stick oder CD / DVD,) antworten.

 

 

§10 Außergerichtliche Wiedergutmachung von Beschwerden

 

  1. Informationen zu außergerichtlichen Verfahren zur Prüfung und Wiedergutmachung von Beschwerden sowie zu den Regeln für den Zugang zu diesen Verfahren finden Sie in den Büros und auf den Websites von regionalen ( städtischen ) Ombudsleuten für Verbraucher, sozialen Organisationen, deren gesetzliche Aufgaben den Verbraucherschutz, die Aufsichtsbehörden der Bundesländer für Handelsinspektion und die folgenden umfassen Adressen des Amtes für Wettbewerb und Verbraucherschutz:
    www.uokik.gov.pl/spory_konsumenckie.php,
    www.uokik.gov.pl/wazne_adresy.php,
    www.uokik.gov.pl/spawy_ind Individualne.php
  2. Der Verbraucher hat unter anderem folgende Möglichkeiten, außergerichtliche Mittel zur Bearbeitung von Beschwerden und zur Verfolgung seiner Ansprüche einzusetzen:
    – Antrag beim Regionalen Inspektor für Handelsinspektion mit der Bitte, ein Mediationsverfahren bezüglich der gütlichen Beilegung des Streits einzuleiten.
    – Unter der Adresse www.uokik.gov.pl/wazne_adresy.php wenden Sie sich an ein ständiges gütliches Verbraucherrecht, das beim Regionalen Inspektor für Handelsinspektion tätig ist, mit der Bitte, den Streit aus dem abgeschlossenen Vertrag beizulegen.
    – kostenlose Rechtshilfe anfordern, einschließlich an die Verbrauchers Verein . Im Anhang finden Sie bitte Website-Adresse: federacjakonsumentow.org.pl.
  3. Die außergerichtliche Wiedergutmachung von Beschwerden ist freiwillig und kann nur erfolgen, wenn beide Streitparteien, das bedeutet  der Verkäufer und der Kunde, zustimmen.

 

 

 

§11 Schlussbestimmungen

 

  1. Der Online Laden erkennt alle Rechte der Kunden an, die im geltenden Recht vorgesehen sind.
  2. Wenn das anwendbare Recht gibt Kunden, die Verbraucher sind, günstigere verbindliche und gesetzlich vorgeschriebene Vorschriften als die in diesen Verordnungen enthaltenen gewährt, werden die einschlägigen Bestimmungen der Verordnungen direkt durch spezifische Normen des anwendbaren Rechts ersetzt und sind somit für den oben genannten Eigentümer bindend.
  3. Alle auf der Online-Laden-Website Verantwortungsbewusste, Texte, Seitenlayout und Logos wurden den  urheberrechtlichen Schutz und das alleinige Eigentum des Verkäufers. Die Verwaltung dieser Rechte ohne die Rechte des Kaufs.
  4. In anderen Fällen, die nicht unter den Bestimmungen dieser Verordnung gefallen sind, gelten die einschlägigen Bestimmungen des polnischen Rechts, gehören:
    – Gesetz vom 23. April 1964 Zivilgesetzbuch (Amtsblatt 1964, 16 Punkt 93, einschließlich Veränderungen);
    – Gesetz vom 18. Juli 2002 über elektronische Dienstleistungen (GBl. 2013.1422 einheitliche Fassung)
    – Gesetz vom 30. Mai 2014 über Verbraucherrechte (Amtsblatt von 2014, Nummer 827)
  5. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Bestimmungen aus wichtigen Gründen zu ändern, das bedeutet:
    – Rechtsveränderungen,
    – Veränderungen der Zahlungs- und Liefermethoden,
    – Veränderungen die Wechselkursführung,
    – Veränderungen in der Art der Erbringung von Interessen, die elektronisch unter den Anweisungen gefallen,
    – Veränderungen den Daten des Verkäufers, betreffen E-Mail-Adresse u.s.w.
  6. Die veränderte Bestimmungen binden Kunden, wenn der Kunde über die aktuelle Bestimmungen informiert wurde.
  7. Veränderungen der Bestimmungen wirken sich nicht auf bereits erteilte und umgesetzte Bestellungen aus. Die aufgegebene Bestellungen gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung geltenden Bestimmungen.
  8. Streitigkeiten, die sich aus der Erbringung von Dienstleistungen im Rahmen dieser Bestimmungen ergeben, werden dem Gericht zur Wahl des Kunden, der auch Verbraucher ist, gemäß den einschlägigen Bestimmungen des polnischen Rechts vorgelegt.
  9. Alle Anhänge zur Bestimmungen erstellen ihre integralen Teilen.
  10. Der Verkaufsvertrag wird nach dem Standort oder der Wahl des Kunden in Polnisch, Englisch oder Deutsch mit Vertretern des Vertrags geschlossen.
  11. Die Bestimmungen geltenab  08.07.2020